Einführung in Kanji

Tabelle von 3002 allgemein gebräuchlichen Kanji, mit Index-Nummern (Halpern Kanji Learning Dictionary), farbig unterlegt die Gruppen für die japanische Grundschule. Quelle: wikimedia 2012; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2230_Kanji.svg (abgerufen am 17.3.2016).

Kanji nennt man die Schriftzeichen, die aus dem Chinesischen ins Japanische entlehnt wurden. Zum allgemeinen Wortschatz zählen heute offiziell 2.136 verschiedene Zeichen. Viele von ihnen können je nach Kontext verschiedene Bedeutungen annehmen, und fast alle werden zudem unterschiedlich gelesen, je nachdem, in welchem Zusammenhang sie verwendet werden. Für Japanisch-Lernende aus dem westlichen Sprachenkreis stellen Kanji deshalb eine besondere Herausforderung dar.

Dieser Einführungskurs stellt grundlegendes Wissen über die Struktur der Kanji zur Verfügung und leitet die Teilnehmenden an, ein System für das Erlernen der Kanji zu entwickeln, das auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

In dem Seminar kann ein einfacher Leistungsnachweis erworben werden (d.h. 1 credit, entspricht 30h workload; unbenotet). Auf Wunsch wird alternativ ein Teilnahmenachweis ausgestellt. Die Einschreibung erfolgt in der ersten Sitzung.

Beginn: Freitag, 20. April 2018, 2. DS (9:20-10:50)
in Raum SE 1-24, Seminargebäude Zellscher Weg

Materialien

Empfehlungen

 

Meine Kanji

  1. Musikvideo „Loser“
    cover-Version von mafumafu, 20.05.2017
    Video (youtube); Text (j-lyric.net)
  2. Webnovel „KonoSuba“
    自宅警備兵 (aka Natsume Akatsuki): この素晴らしい世界に祝福を!
    Ein Otaku stirbt plötzlich bei dem Versuch, einem jungen Mädchen zu helfen. Er  wacht in einer Parallelwelt auf, wird von einer freundlichen Halbgöttin aus Dank für seinen Heldentod zu einer Reise eingeladen und erlebt allerlei fantastische Abenteuer.
    Kapitelübersicht mit Verknüpfungen zur webnovel
    fanfic: Übersetzung ins Englische und Erweiterungen
    Interview mit dem Autor (Englisch/Japanisch, 2017)
    landing page zur Anime-Version
    Die erste Staffel der Anime-Version in Kurzfassung

 

Kanji schreiben

Kalligraphie als Performance

 

Der vollkommene Kreis ensô /marugata 丸形 / 円形

Der Kreis ist ein beliebtes Motiv in der japanischen Kalligraphie bzw. Tuschemalerei.

  • Varianten (Quelle unbekannt):

  • Tuschezeichnung von Kansan Dôsatsu 関山道察, bedeutender buddhistischer Mönch in der Edo-Zeit (gestorben 1765):

Die Zeichnung wird heute im Hagino-Tera  萩の寺, einem Zweigtempel des Tôkô-In 東光院 im Umland von Ôsaka aufbewahrt. Quelle: http://www.haginotera.or.jp/outline/treasure_ensou.php (17.7.2018)

  • Moderne Umsetzung des Kreissymbols in dreidimensionaler digitaler Animation durch TeamLab, Tôkyô: